Es kann kein Zweifel daran geben, dass der Nordstrand der Hawaii-Insel Oahu einer der schönsten Strände der Welt ist. Aber wenn man das Gebiet mit den Augen einer Kameradrohne betrachtet, die die weite Landschaft ebenso einfängt wie das Korallenriff und die berühmten Wellen, dann ist das noch einmal ein ganz besonderes Erlebnis. Die Vogelperspektive macht die Landschaft und die abenteuerlustigen Menschen, die sich dort aufhalten, so greifbar, als wäre man selbst dort.
Anzeigen
Laut des U.S. Geological Survey ist Oahu die drittgrößte Insel der Inselkette Hawaii. Und Oahus Nordstrand ist seit vielen Jahrzehnten berühmt für die besonders hohen Wellen in der Waimea Bay und der Banzai Pipeline. Dieser gut zwölf Kilometer lange Küstenstreifen profitiert von den Winterstürmen im Nordpazifik, die hohe, sehr regelmäßige Wellen an die ungeschützte Küste schicken. Orte wie die Pipeline sind allerdings auch berüchtigt für ihre messerscharfen Korallenriffe, die sich nur knapp unter der Wasseroberfläche befinden und den Surfern sehr gefährlich werden können. 

Trotz all dieser natürlichen Schönheiten gibt es am Nordstrand Oahus nur ein einziges Hotel, das Turtle Bay Resort, das sich nach Kräften bemüht, die Natur zu erhalten. Laut der "Green Lodging News" hat das Resort mit dem Bundesstaat Hawaii eine Vereinbarung geschlossen, die sicherstellen soll, dass tausende Hektar Küstenlinie im Norden der Insel unberührt bleiben. Das Turtle Bay Resort hat zudem seine eigenen Ambitionen zurückgeschraubt und Expansionspläne gestrichen.

Wart ihr schon einmal am Nordstrand von Oahu? Welche Orte dort haben euch am besten gefallen? Und glaubt ihr, die Luftaufnahmen spiegeln die Schönheit dieses Fleckens Erde angemessen wider? Lass uns in den Kommentaren unten wissen, was ihr denkt, und teilt das Video, falls ihr es genauso atemraubend gefunden habt wie wir.