Als die Architekten des serbischen Designstudios Salt & Water dieses Hotel entwarfen, wollten sie die Annehmlichkeiten einer traditionellen Luxusunterkunft mit der Privatheit einer einzelnen Hütte verbinden. Mit ihren Spezialkenntnissen im Bootsdesign hatten sie die nötige Erfahrung, um dieses einmalige Erlebnis eines luxuriösen Aufenthalts an einem See umzusetzen. 

Anzeigen
Der Haupteingang dieses schwimmenden Hotels hat zwei Stockwerke und bietet den Gästen neben der Rezeption auch ein Restaurant, eine Veranstaltungshalle und ein Kaffee.

Uploading...

Von der Hotellobby aus erstrecken sich zwei Stege ins Wasser, an denen die Wohn-Katamarane festgemacht sind. 

Je nach den Wünschen der Gäste können die Wohn-Katamarane vom Steg losgemacht und in Bereiche navigiert werden, die mehr Privatsphäre bieten.

Uploading...

Da die Gäste in der Lage sind, ihre Wohn-Katamarane eigenständig zu steuern, bietet das Konzept eine individuell gestaltbare Erfahrung, die sich nur schwer mit anderen Wohnformen erreichen lässt. Je nach dem, was ihnen am wichtigsten ist, können die Gäste zwischen dem Service eines voll ausgestatteten Hotels und der Einfachheit eines Wohnboot-Lebens wählen - und ihre Umgebung jederzeit ihren Wünschen anpassen. 

Sobald sie ihr Ziel erreicht haben, können die Gaste schwimmen gehen, angeln oder einfach nur auf der Terrasse liegen und die Natur und den Ausblick genießen. Während in einem konventionellen Hotel meist nur die Besucher in den besten Zimmern diese Annehmlichkeiten genießen, stehen sie bei diesem Konzept allen Gästen zur Verfügung. 

Uploading...

Mit ihrem Entwurf, mit dem die Designer den Millennium Yacht Design Award gewonnen haben, wollen sie den Tourismus auch auf Inlandsgewässern und auf kleineren Flüssen möglich machen, die zuvor für Hotelentwickler oder Kreuzfahrschiffe nicht zugänglich waren. Angedacht ist auch ein Konzept, das kleinere Anlaufstellen vorsieht, die den Gästen die Möglichkeit bietet, ihren Müll loszuwerden und sich zu erfrischen. Dann könnten sich die Gäste weiter weg von der zentralen Empfangseinheit bewegen und es würde ihnen erlauben, schmale Wasserwege entlang zufahren, die sich mit üblichen Ausflugsbooten nicht erreichen lassen. 

Auf jeden Fall ist jeder Wohn-Katamaran so gestaltet, dass er denselben Luxus bietet wie eine Hotelsuite. 

Uploading...

Jede Wohneinheit hat einen Salon, eine kleine Küche, ein Badezimmer und einen kleinen Flur mit Stauraum so wie einen im ersten Stock gelegenen Schlafbereich.  Mit ein paar einfachen Umbauten kann die Einheit auch zwei weitere Gäste unterbringen. Dazu wird ein Doppelbett im Salon aufgebaut. Die Gäste können den Katamaran selbstständig so zur Sonne ausrichten, wie sie es wollen. 

Salt & Water ist natürlich nicht die erste Firma, die sich ein schwimmendes Hotel ausgedacht hat. Die niederländische Architekturfirma Dutch Docklands zum Beispiel hat bereits mit dem Bau eines schwimmenden Hotelkomplexes in Norwegen begonnen, das wie eine Schneeflocke gestaltet ist, damit die Gäste von einem Logenplatz aus das Nordlicht beobachten können. Der niederländische Designer Marijn Beije hat ebenfalls bereits Entwürfe für schwimmende Wohn-Katamarane vorgelegt. Sie sind als Öko-Häuser ausgelegt und lassen sich bei der Firma APHoutconstructies bestellen. 

Salt & Waters Idee besticht dadurch, dass sie zwei populäre Freizeitbestrebungen miteinander verbindet, wie es bis dato noch niemand getan hat. Man kann davon ausgehen, dass das fortschrittliche Design auf das Interesse von Hotelentwicklern stossen wird.