Wenn jemand etwas gefunden hat, das seine absolute Leidenschaft ist, dann gibt es wenig, was ihn aufhalten kann. Nicht einmal die unerträgliche Hitze im U.S.-Bundesstaat Ohio.

In einen exklusiven Interview mit SF Globe erzählt Chris vom YouTube-Kanal "Chop With Chris" von einem kürzlichen Ausflug zum Flohmarkt an einem Samstagmorgen, der eine unerwartete Wendung nahm, als er einen gefällten Ahornbaum knapp zwei Kilometer von seinem Haus entfernt entdeckte. Obwohl die Temperaturen an diesem Tag laut Chris am Ende fast 40 Grad erreichten, war der Baum eine Gelegenheit, die er sich auf keinen Fall entgehen lassen wollte.
Anzeigen
Seine Entschlossenheit, meisterliche Holzkreationen ohne die Hilfe von elektrischen Werkzeugen zu erschaffen, haben wir bereits in einem Artikel im SF Globe über einen Esszimmertisch demonstriert, den er zum 20. Hochzeitstag mit seiner Frau Mary geschaffen hat.

Wie mit jedem Baum, den er entdeckt, hat Chris auch dieses Mal keine Kettensäge benutzt, um Zeit zu sparen. Chris erzählt, dass ein Baumservice die Reste des Baumes am nächsten Tag wegschaffen wollte, die Zeit war also knapp. Mit einer Axt, einer Videokamera und einigen Keilen bewaffnet, machte Chris sich an die Arbeit, um eine Scheibe von dem Stamm abzutrennen. Für ein Projekt, das er im Kopf hatte, um seine Leidenschaft für manuelle Werkzeuge mit seiner zweiten Leidenschaft zu verbinden: Jene für das American Football-Team der Notre Dame Universität, die "Fighting Irish".

Das Video, das Chris auf seinem YouTube-Kanal am 7. Oktober veröffentlicht hat, zeigt seine Methode, Kunst zu schaffen mit einer Kombination von Finesse und reiner Muskelkraft. Chris schneidet in dem Film Szenen ineinander, die ihn beim Bearbeiten des Stammes zeigen, mit jenen, in denen er akribisch den berühmten Fighting Irish Kobold schnitzt, begleitet von den Worten "Chop like a champion today" - Hacke heute wie ein Gewinner. Das sei, sagt Chris, ein Wortspiel mit dem Motto des Notre Dame-Teams, das lautet "Play like a champion today"- spiele heute wie ein Gewinner.

Danach gefragt, warum er sich entschieden hat, so eine tolle Plakette zu schaffen, um die Notre Dame Fighting Irish zu würdigen, beantwortet Chris so: "Ich bin in einer großen katholischen Familie in einer kleinen Stadt in Iowa aufgewachsen. Wenn wir nicht die Iowa Hawkeyes angefeuert haben, dann waren es die Irish."

Die University of Southern California (USC) hat er dagegen mit Sicherheit nie angefeuert. Zwischen der USC und den Irish besteht eine lange und bittere Rivalität. Vor diesem Hintergrund hat Chris sich zu einem außergewöhnlichen Angebot  an Hollywood Star und USC Superfan Will Ferrell entschieden. Die Wette besagt, dass Chris eine ähnliche Plakette wie die für die Irish auch für USC anfertigt, sollte Notre Dame das nächste Spiel gegen die Kalifornier verlieren. Wenn Notre Dame jedoch gewinnt, dann muss Ferrell in einem Duett mitmachen und zusammen mit Chris den Schlachtruf der Fighting Irish singen. 

Chris hat dem SF Globe erzählt, dass das Projekt 20 Stunden bis zur Fertigstellung gebraucht hat. Das Video zu schneiden, hat noch einmal zwölf Stunden seiner Zeit verschlungen. "Ich mag den Prozess, inspiriert zu sein, Probleme zu lösen und mit Holz zu arbeiten", sagt Chris, "es geht nicht unbedingt darum, fertig zu werden. Ich genieße den Prozess mehr als alles andere."

Es sollte bemerkt werden, dass Chris kein Interesse daran hat, Bäume zu fällen. In seinem YouTube Video "Wie man gutes Holz findet und pflegt" erklärt er, dass er wartet, bis die Bäume umfallen oder bis andere sie gefällt haben. Danach fragt er nach Erlaubnis, einen Teil des Holzes für sich zu verwenden (und in diesem Fall auch, um auf dem Grundstück filmen zu dürfen). Eigentlich hatte Chris geplant, ein noch größeres Stück Holz aus dem Ahornbaum zu schneiden, aber als er damit anfing, fand er einen riesigen Metallnagel, der seit 150 oder mehr Jahren in den Baum eingewachsen war. "Ich denke, Daniel Boone hat den eingeschlagen, um seine Pferde anzubinden", scherzt  Chris im Gespräch mit SF Globe. 


Uploading...
Chris from Chop With Chris

Chris hat also den Baum durch Zufall entdeckt und hatte zufällig gerade eine Axt dabei? Genau so war es. Chris sagt, er besitze 20 Äxte mit und 20 Äxte ohne Stiel, einige davon bewahrt er in seinem Auto auf: "Man weiss schließlich nie, wann man über einen gefällten Baum stolpert, dessen Holz man gut gebrauchen kann."  

Wenn sich Leute dafür interessieren, genauso wie Chris Holzprojekte mit manuellen Werkzeugen zu erschaffen, sagt er ihnen: "Das Arbeiten mit Holz, wie jedes Hobby, ist kein Sprint, sondern richtige Arbeit. Nimm Dir Zeit, mache Fehler, lerne und habe Erfolg." Diese Herangehensweise hat sich für Chris bewehrt, wie Tausende YouTube-Abonenten und seine unzähligen Kreationen beweisen. Hier ist sein persönlicher Favorit:

Uploading...
Chris from Chop With Chris

Es wäre mit Sicherheit praktisch, Chris als Nachbar zu haben, um sich einen kostspieligen Baumservice zu ersparen. Zu sehen, wie ein Baum, der sein Leben verloren hat, in solchen wundervollen Kreationen wieder auferstehen kann, ist wundervoll. Wir vermuten allerdings, Chris hätte nichts dagegen, wenn das Wetter das nächste Mal besser mitspielt. Er selbst schätzt, dass er bei der Plackerei wenigstens fünf Kilogramm verloren hat. 

Das Endprodukt ist jedenfalls ein wahres Kunstwerk. Und wer weiss, wenn Will Ferrell das Angebot für die Wette annehmen sollte, könnte das noch zu einer Erinnerung führen, die Chris niemals vergessen dürfte.