Nicht zuletzt die weltweit steigenden Mietkosten haben im vergangenen Jahrzehnt dazu geführt, dass verwandelbare Möbel einen regelrechten Boom erleben. Die Menschen suchen in dieser Situation nach alternativen Wohnungen und kleinen Räumen, was bedeutet, dass sie Lösungen für beengte Platzverhältnisse finden müssen. Klappbetten sind  angesagt und Firmen wie Resource Furniture haben sich auf Möbel spezialisiert, die Platz sparen, aber trotzdem gut aussehen. 

Anzeigen
Izzy Swan hatte die schlaue Idee, den beschriebenen aktuellen Trend mit dem Bedürfnis von Leuten nach komfortablen Campingmöbeln zu kombinieren. Gibt es etwas Besseres für einen leeren Stellplatz (neben einem Zelt natürlich), als einen Tisch und Stühle? Doch so bequem es auch ist, beim Camping richtige Stühle und einen richtigen Tisch zu benutzen, solche Dinge lassen sich nicht besonders gut transportieren, zumal wenn man kein Wohnmobil oder keinen Anhänger hat. Für genau solche Fälle hat Swan ein cleveres Möbelstück konstruiert, das sich zu einem leicht zu transportierenden Format zusammenfalten lässt. 

Wie seine Tisch-Stuhl-Kombination funktioniert, zeigt Swan, indem er zwei Teile auseinander nimmt, andersherum wieder zusammensetzt und dann an ein paar Ecken und Kanten zieht. Am Ende der Transformation hat er einen Tisch und vier vollständige Hocker. Wie er in dem Video unter dem Text erläutert, verändern sich die Dimensionen des Möbels von 20 Zoll lang, 20 Zoll breit und 30 Zoll hoch zu einer Dimension von 63 Zoll mal 63 Zoll mal 30 Zoll. 

Swan besitzt einen YouTube-Kanal, den er regelmässig aktualisiert mit Beispielen für Holzprojekte zum Selbermachen. Mit seiner eigenen Webseite Think Woodworks wirbt er für sein Geschäft. Der "Eizzy Folding Table", wie er sein Produkt nennt, lässt sich dort leider nicht kaufen. Es gibt allerdings einen Plan mit einer Liste der benötigten Materialien und Erklärvideos, die zusammen 12,95 Dollar kosten.