Tian Li und sein Vater Tian Jun nehmen seit 1986 immer wieder das gleiche Foto auf. Seit 30 Jahren posiert das Vater-Sohn-Gespann jedes Jahr für ein und denselben Schnappschuss. Li wurde 1986 im Südwesten Chinas in der Provinz Guizhou geboren. Zur Feier seiner Geburt posierte Jun mit seinem Sohn für ein Foto, welches vor der Mauer seines Apartments aufgenommen wurde. Dieser Fototermin wurde für die beiden zu einer jährlichen Tradition, so dass sie sich seither jedes Jahr für ein und dasselbe Foto ablichten ließen.
Anzeigen
Die Fotos bestechen allesamt durch eine visuelle Ästhetik, nur mit einer Ausnahme: Es handelt sich um Schwarz-Weiß-Aufnahmen, die das Paar für gewöhnlich vor einer komplett weißen Wand zeigen. Auf jedem Foto posiert das Gespann mit freiem Oberkörper.Gegenüber CNNerklärte Jun, dass dies der Fall sei, da Li im Sommer geboren wurde und die Sommer in China sehr heiß sein können. Um die Hitze erträglicher zu machen, müssen sie die ein oder andere Schicht ablegen.

Seit 1986 gab es nur ein einziges Jahr, in dem Li und Jun kein gemeinsames Foto aufnehmen konnten. Laut CNNmusste das Paar 2014 auf sein Ritual verzichten, da sich Li zu diesem Zeitpunkt in den USA befand, um die Geburt seines ersten Kindes mitzuerleben. 2015 änderte sich das Motiv dann grundlegend: Eine weitere Person – Lis Sohn Timothy – kam ebenfalls mit aufs Foto.

Dies ist nicht das erste Mal, dass eine Fotoreihe Aufsehen erregt, die die Zeichen der Zeit dokumentiert. 2012 berichtete CNN überfünf Freunde aus Santa Barbara,die fünf Jahre lang das gleiche Foto aufnahmen. Ihre Geschichte wurde millionenfach geteilt und sorgte weltweit für Medienaufsehen. Zeit ist etwas, dass wir Menschen nicht kontrollieren können. Vielleicht sind wir gerade deshalb so fasziniert  von derartigen Zeitraffer-Werken. 

Jun, der sich selbst als Künstler versteht, erklärte gegenüber der  People's Daily, dass er das Projekt startete, weil er die Idee interessant fand, jedes Jahr das gleiche Foto aufzunehmen. Li, der in China als Filmregisseur Karriere machen will, sieht in der Fotoreihe nicht nur einen Haufen Schnappschüsse, sondern auch ein Mittel künstlerischer Expression. „Die Zeit selbst ist eine Form der Kunst“, erklärte Li gegenüber der People’s Daily (übersetzt von DailyMail). „Das ist die Macht der Zeit.“