Dank moderner Technologien kann polizeiliche Gewalt heutzutage viel häufiger auf Video festgehalten werden als früher. Einige dieser Videos werden von Zivilisten aufgenommen, die ihre Handys oder Kameras zücken, um einen Beweis für die fraglichen Situationen zu liefern. Der Großteil der Aufnahmen wird jedoch von Sicherheitskameras aufgezeichnet, durch die sichergestellt werden soll, dass Gesetzeshüter ihre Macht nicht missbrauchen. Aufgrund des allgemeinen Misstrauens der Bevölkerung nach zahlreichen Vorfällen roher Polizeigewalt und groben Machtmissbrauchs hat nun auch das Denver Colorado Police Department eine Reformierung seines Polizeiapparats vorgenommen. Officer James Medina ist einer der Polizisten, die dies mit aller Härte zu spüren bekamen. 
Anzeigen
Vor etwas mehr als einem Jahr filmten Sicherheitskameras wie Officer James Medina des Denver Police Department unangemessene, übermäßige Polizeigewalt an einer weiblichen Zelleninsassin ausübte. Die Frau, Seryina Trujillo, wurde aufgrund des angeblichen Widerstands gegen zwei Polizisten verhaftet, die gerade ihren Freund in Gewahrsam nehmen wollten. Ihr wurde vorgeworfen, einem der Polizisten ins Gesicht gespuckt und Officer Medina getreten zu haben. Infolgedessen brachte man sie auf eine Polizeiwache des Denver Police Department, wo man sie in eine Arrestzelle verfrachtete. Was anschließend geschah, zeigt die nachfolgende Aufnahme der Sicherheitskamera. Officer Medina weist Trujillo an, ihren Gürtel und ihre Schuhe auszuziehen, doch als diese sich weigert, versucht er, ihr die Gegenstände mit aller Gewalt abzunehmen. Schließlich zwingt er die Frau auf die Bank und drückt ihr sein rechtes Knie gegen den Hals, so dass sie das Bewusstsein verliert und schlaff zu Boden sinkt.

Während des ganzen Vorfalls hört man mehrere Male, wie Officer Medina Trujillo anweist, ihn nicht zu beißen, doch die Aggressivität und die mangelnde Kooperationsbereitschaft der Frau rechtfertigen in keiner Weise Officer Medinas unglaubliches Fehlverhalten. In einem Brief, in dem er Officer Medinas Entlassung forderte, erklärte der Manager des Safety’s Office: „Oficer Medina bewies ein extrem schlechtes Urteilsvermögen, als er die unverständliche Entscheidung traf, Ms. Trujillos ihren Gürtel und ihre Schuhe gewaltsam abzunehmen, ohne die Hilfe anderer Officer in Anspruch zu nehmen. Diese fatale Entscheidung führte zu einer unangemessenen Anwendung von Gewalt, als Officer Medina Ms. Trujillo in eine körperliche Konfrontation und ein Gerangel verwickelte, das sie in große Gefahr brachte und in einer schweren Verletzung oder Schlimmerem hätte resultieren können.“ Sogar Sergeant Glenn Mahr vom DPD Tactics Review Board, der den Standpunkt vertritt, Officer Medina habe angemessen auf Trujillos Aggressivität reagiert, sieht in Medinas Entscheidung, seine Waffe mit in die Zelle zu nehmen einen schwerwiegenden Fehler, immerhin hätte Trujillo sie ihm dort entreißen können.

Am verstörendsten an diesem Video sind die unglaubliche Bitterkeit und die Rachsucht, die man wahrnimmt, als Officer Medina sich wie ein kleines Kind bei Trujillo beschwert, dass sie ihn getreten und seinem Kollegen ins Gesicht gespuckt habe. Diese Szene ereignet sich kurz nachdem er ihre Gesundheit aufs Spiel setzt, indem er ihr mit seinem Knie die Luft abschnürt. Man hört, wie Officer Medina in kindlicher Sprache sagt: „Ich weiß, was du getan hast, du hast einen Polizisten angespuckt, du hast mir ins Gesicht getreten und du hast versucht, mich zu beißen.“ − alles in einem Ton, der an ein Kind erinnert, das sich mit einem Klassenkameraden streitet. Als Polizist sollte man wissen, dass dieser Job in manchen Fällen auch Widerstand und Aggression mit sich bringen kann. Nach 16 Jahren Dienstzeit sollte man außerdem gelernt haben, dass es ein absolutes Tabu ist, die Sicherheit des Gefangenen niemals Spiel zu setzen und gegen die Protokolle zu verstoßen, um brutale Gewalt als selbstgewählte Bestrafung einzusetzen. Officer Medina reichte weder einen Bericht über den Vorfall ein, noch rief er einen Arzt für die am Boden liegende Trujillo zur Hilfe. All das spricht für einen Mann, der sich schuldig fühlt und nicht erwischt werden möchte.

Officer Medina wurde Anfang 2015 aus dem Dienst entlassen.

Was haltet ihr von diesem Vorfall? Schreibt uns eure Gedanken in einem Kommentar!