Die Räumlichkeiten, die das River Bluff Dental beherbergen, befinden sich im Außenbezirk der Metropolregion Minneapolis in der Stadt Bloomington, Minnesota. In der einst so florierenden Zahnarztpraxis ist kein einziger Patient anzutreffen. Wie der Minneapolis Star Tribune berichtet, musste Dr. Walter Palmer seine Praxis am 29. Juli 2015 schließen, nachdem sich im Internet große Empörung darüber breitgemacht hatte, dass dieser zu Beginn dieses Monats in Simbabwe den heiß geliebten Löwen Cecil tötete.  

Anzeigen
„Bis zum Ende der Jagd wusste ich nicht, dass der von mir getötete Löwe vor Ort so bekannt und beliebt war, ein Halsband trug und Teil einer Studie war“, behauptete Dr. Palmer. Seine Beteuerungen scheinen jedoch auf taube Ohren zu stoßen. Überall im Netz nutzt die Internetgemeinde jede noch so kleine Chance, den Zahnarzt für seine Taten zu strafen. Von der Erstellung fiktiver Facebook-Seiten bis hin zu Unmengen wenig freundlicher  yelp.com-Bewertungen: seit Bekanntwerden des Vorfalls reißen die Boshaftigkeiten nicht ab.


Nach Cecils Tod wurden unzählige Facebook-Seiten wie die obige erstellt, um auf Dr. Walter Palmers Tat aufmerksam zu machen.

Uploading...

Die Yelp-Nutzerin Monique W. aus Lakeside, Kalifornien, hätte wahrscheinlich ohnehin nie einen Fuß in Dr. Palmers Praxis gesetzt, doch sie ließ es sich nicht nehmen, ihn zu fragen: „Haben Sie je eine Sekunde darüber nachgedacht, was sie ihre dummen Aktionen kosten würden? Sie ist nur eine der Tausenden Yelper, die die beliebte Bewertungsseite nutzen, um ihrem Ärger Luft zu machen.

Falls Dr. Palmer bisher keine Gedanken an die Konsequenzen seiner Taten verschwendet hat, dann ist er sich dieser mittlerweile sicher bewusst.

Das Internet kann ein äußerst machtvolles Medium sein. Wie es scheint, bekommt Dr. Palmer diese Macht nun mit voller Härte zu spüren.