Anfang Juli 2015 postete die 24-jährige Simone Anderson Pretscherer ein Vorher-Nachher-Foto auf Instagram, das eine heftige Diskussion unter den Mitgliedern der Social-Media-Plattform auslöste. Die aus Auckland, Neuseeland, stammende Make-up-Artistin wollte der Welt zeigen, welch unglaubliche Verwandlung sie in 11 Monaten durchgemacht hatte, in denen sie fast 84 Kilo verlieren und ihren Body Mass Index (BMI) von 51,6 auf 25,6 senken konnte. Mit den Fotos, die in ihrer Wohnung aufgenommen wurden, wollte sie ihren großen Erfolg feiern und all jenen Mut machen, die ebenfalls unter Gewichtsproblemen leiden. Doch leider stießen ihre Fotos nicht überall auf Anerkennung. 



I am officially half the person I was 11 months ago! From 169kg to 83.85kg, I can't even begin to explain in words what this accomplishment feels like. I set my self a goal that seamed so far out of reach at the time but I have stuck to it and with a lot of determination, will power, drive, motivation & compromise I have achieved my goal. Proud doesn't even begin to describe this feeling! Every 5am start, every single workout, tear, crying fit has all been worth it! From a BMI of 51.6 to 25.6. Now by no means does this mean my journey is over, from here I am setting my self many more goals, from maintenance, to toning, to increasing weights at the gym, half marathon to full marathon, more ocean swims and more sporting teams. This is just the beginning of a brand new and improved me, one who won't let anything or anyone get in the way of achieving what ever I decide to put my mind to. COME AT ME WORLD!!!!

A photo posted by Simone Anderson (@simone_anderson) on


Immer wenn wir persönliche Inhalte im Internet posten, laufen wir Gefahr, unerwartete Kritik zu ernten. So auch Simone. Als die Instagram-Nutzer ihre Bilder sahen, waren einige von ihnen überzeugt, dass es sich bei ihren Fotos um einen Fake handeln musste, andere waren der Meinung, sie würde für ihren aktuellen Zustand „zu fit“ aussehen. Um ihre Skeptiker zum Schweigen zu bringen, postete sie daraufhin ein noch beweiskräftigeres Foto und nahm dabei sogar in Kauf, weitere Kritik zu ernten.
Anzeigen
Der Verlust großer Fettmengen hat häufig zur Folge, dass sich die Haut nicht mehr richtig zurückbilden kann und schlaff herabhängt. Simone war sich darüber im Klaren, dass sie diesen ultimativen Beweis erbringen musste, um ihre Kritiker verstummen zu lassen.

I don't no why but every single comment that called me out for being fake and a liar really bothered me far more than it should. I think it's because it took hours of crying and debating whether to share my story online and for others to see, posting the first picture online along with my weight for the world to see what the hardest thing I have ever done. Throughout my whole journey I have tried to be so honest about the whole experience and tell people it exactly as it's happened so to be called a fake hurt a lot. And then when it came to posting about my lose skin well that was equally as tough. So here we go I hope this helps all the "non believers" - my face uncovered, yes my hair and eyebrows are a different colour as I'm going back to blonde, yes I have changed my phone from Samsung to apple and have moved house so the background has changed (it has been 11 months people, things change!), my skin colour varies in every single post as I get a spray tan once a week on a Thursday and often change the depth of the colour I get depending on what event I have that weekend, yes I have lose skin and stretch marks but I don't feel the need to show them in every single photo I post online, I have shared my excess skin picture before so if you had bothered to click on my page you would have seen it and as for my ears changing in appearance?! Well I can't see that haha so who the hell knows!!! Maybe weight changes ears lol. Hope this helps :D now lost 85.7 GO ME!

A photo posted by Simone Anderson (@simone_anderson) on


Die Weltgesundheitsorganisation berichtet, dass sich das Problem der Fettleibigkeit seit 1980 verdoppelt hat. Angesichts einer Epidemie diesen Ausmaßes sollte man meinen, jeder Versuch dem entgegenzuwirken, verdiene große Anerkennung, doch stattdessen erfahren wir von einer Frau, die es sich zum Ziel gesetzt hat, andere zu inspirieren, und statt Lob zu erfahren, gezwungen wurde, ihren Erfolg zu verteidigen. Schließlich konnte Simone ihren Zweiflern beweisen, dass sie falsch lagen und erntet seitdem hohe Anerkennung für ihre Disziplin und ihren Mut. Mittlerweile erhält sie Kommentare wie „so unglaublich und so inspirierend“ und „Du siehst großartig aus! Fantastisch!!“