Manchmal ist es nicht so einfach, von außen zu beurteilen, wie es drinnen aussieht. Das gilt insbesondere, wenn es um Häuser und Gärten geht. 

Davon kann auch eine Familie ein Lied singen, die sich 2012 ein Haus im U.S.-Bundesstaat Virginia kaufte. Ihr war klar,  dass ihr neues Zuhause einiges an Arbeit mitbrachte. Insbesondere der Vorgarten war ihr ein Dorn im Auge. Nachdem man sich häuslich niedergelassen hatte, startete das Paar ein kleines Outdoor-Projekt, um den kahlen Rasen zu verschönern. Es träumte von einem schönen Garten mit einem hübschen, kleinen Teich, also griff es zur Schaufel und fing an zu graben. 
Anzeigen
Nachdem sie eingezogen waren, begannen der Hausbesitzer mit dem Benutzernamen "silverdollars" und seine Familie mit dem Projekt. Zunächst ersetzten sie ihren toten Rasen. Das nächste Hindernis, auf das sie trafen, waren alte Baumwurzeln, die mit einer Spitzhacke entfernt wurden. Schließlich hatten sie ein perfektes Rechteck ausgehoben, das sie mit einer Folie auskleideten und mit Wasser befüllten. Um den Teich herum verteilten sie Sandsteine. Mithilfe eines Gummischlauchs entstand sogar ein kleiner Springbrunnen. Zum Schluss begrünten sie ihr Werk noch mit Bambus und Lilien. 

In den kalten Wintermonaten gefriert das Wasser, aber im Frühling schmilzt das Eis wieder und der Springbrunnen nimmt seine Arbeit erneut auf. Dann kommen auch die Frösche aus ihren Winterquartieren, sagt "silverdollars".

Für weitere Anregungen lässt sich das Bilderbuch unter dem Text durchblättern. Ein bisschen Kosmetik im Garten kann eine Menge helfen, der Teich ist der beste Beweis dafür.