Naturphänomene können gleichzeitig sowohl wunderschön als auch beängstigend sein. Natürliche Wasserstrudel sind besonders bemerkenswert, da sie deutlich in Größe und Stärke variieren können. Janis Astics ist es nun gelungen, einen scheinbar harmlosen Wasserstrudel am Ufer des Flusses Daugava in Dviete, Lettland, zu filmen. Schon bald wächst der winzige Strudel zu einem mächtigen Wirbel an, der alles zu verschlingen scheint.

Anzeigen
Astic nannte seine Beobachtung einen „erstaunlich monströsen Strudel“, was in den ersten 20 Sekunden des Videos eine arge Übertreibung zu sein scheint. Doch wenig später verschlingt der Wirbel sogar große Eisblöcke, Zweige und Anderes. Schließlich verschwindet sogar ein riesiges Stück Eis, das größer ist als die Oberfläche des Strudels, unter der Wasseroberfläche.


Astics war zur richtigen Zeit am richtigen Ort, um festzuhalten, wie der Strudel immer und immer größer wurde. Leider können diese wundervollen Phänomene nur sehr selten von dieser Nähe beobachtet werden. Janis Astics nachfolgendes Video zeigt in einem ganz besonderen Mirokosmos, wie der Strudel immer weiter anwächst (und bei Minute 4:00 seine größte Ausdehnung erreicht). Klickt auf dieses Video und achtet auf die Mitte des Strudels. 



Achtet mal auf die unglaublichen Massen, die in die Tiefe gezogen werden. Wo all dieses Zeug wohl hinbefördert wird? Um das herauszufinden, müssen wir uns ansehen, wie so ein Strudel funktioniert.

Ein Strudel ist eine kreisförmige Strömung, die üblicherweise entsteht, wenn zwei Strömungen aufeinandertreffen. Wenn dies geschieht, sorgt die Corioliskraft dafür, dass sich ein Trichter bildet, ähnlich wie wenn man den Stöpsel der Badewanne zieht. Das nachfolgende Video zeigt noch einmal, wie dieser Effekt unter Wasser aussieht.

Im Wasser befindliche Teile (wie das Eis und die Äste in unserem Video) werden von dem Wirbel nach unten gezogen und dort wieder herausgeworfen. In unserem Fall wurden die verschlungenen Massen wahrscheinlich tief unten oder gar auf dem Grund des Flusses wieder ausgespuckt.