Viele Menschen würden ihren Nachwuchs niemals in die Nähe eines so großen Hundes lassen, doch in dieser Familie gibt es keinen qualifizierteren Babysitter als den riesigen Malamute. Hingebungsvoll kümmert sich der Vierbeiner um das Baby - und schleckt sogar seine Fäßchen ab, als die Kamera heranzoomt. Sie sind so ein süßes Paar!

Anzeigen
Es ist allgemein bekannt, dass Hunde ihren eigenen Wurf schützen, doch wie sieht es mit menschlichem Nachwuchs aus? Laut Animal Planet ist das durchaus möglich. Hunde sind in der Lage, die Mitglieder ihrer menschlichen Familie zu identifizieren und entwickeln häufig einen Beschützerinstinkt. Bei manchen Hunden ist dieser Instinkt besonders ausgeprägt, so auch beim Berner Sennenhund oder Neufundländer.