Dies ist eine der tragischsten und schmerzlichen Geschichten, die ich je gelesen habe. Öffentliche Bloßstellung ist in den sozialen Medien ein großes Thema und wird oftmals unter dem Deckmantel der Unterhaltsamkeit toleriert. Von Eltern, die ihre Kinder auf lustige Weise blamieren, bis hin zu Tierbesitzern, die ihre Lieblinge vor beschämenden Schildern ablichten, gibt es in den sozialen Medien eine gewisse Akzeptanz für diese Art der öffentlichen Bloßstellung, meist wird sie sogar gutgeheißen.

Anzeigen
Doch es besteht ein äußerst schmaler Grat zwischen dem, was harmlos ist und dem, was Schaden bringt oder gar tödlich ist. Wenn man einmal darüber nachdenkt, dann betreiben Eltern, die ihre Kinder blamieren und die Videos von ihren Aktionen in den sozialen Medien verbreiten, nichts anderes als Cybermobbing. Im Falle der 13-jährigen Izabel Laxamana hatte dies sogar derart gravierende Folgen, dass sich nun Eltern auf der ganzen Welt gegen öffentliche Bloßstellung als Erziehungsmaßnahme aussprechen.

Laxamanas Geschichte, die von zahlreichen Nachrichtenseiten aufgegriffen wurde, hat eine heftige Diskussion ausgelöst. Unzählige Menschen haben ihren Unmut verlauten lassen und ihre Wut und Geschocktheit darüber zum Ausdruck gebracht, dass manche Eltern der Meinung sind, dass es okay sei, die eigenen Kinder öffentlich bloßzustellen. Lest euch die nachfolgende Geschichte durch und teilt uns eure Gedanken zu diesem Thema in einem Kommentar mit. 

Es ist nicht bekannt, warum die 13-jährige Izabel Laxamana ihren Vater derart entzürnte, doch in seinen Augen muss sie etwas getan haben, das eine solch schwere Bestrafung rechtfertigte. Um Izabel zu Gehorsam zu erziehen, schnitt ihr Vater ihr die langen, schwarzen Haare ab, hielt seine Erziehungsmaßnahme auf Video fest und postete sie anschließend im Netz.

In dem Video hört man, wie der Vater das Mädchen fragt, wie oft er sie gewarnt habe. „Zweimal“, erwidert sie. Anschließend erkundigt sich der Vater, ob sie der Meinung sei, dass ihr Verhalten diese Konsequenz Wert war, woraufhin sie mit Nein antwortet. Die Aufnahme zeigt außerdem einen Berg schwarzer Haare auf dem Fußboden und Laxamana, die mit ihren kurzen Haaren danebensteht.

Uploading...

Kurz nach der öffentlichen Bloßstellung durch ihren Vater schockte Laxamana ganz Tacoma, Washington, indem sie aus dem Auto ihrer Großmutter sprang und sich von einer Brücke auf eine stark befahrene Autobahn stürzte. Mit ihrem Selbstmord schockierte sie ihre Mitschüler an der Giaudrone Middle School zutiefst.