Als die 84-jährige Hope Shepherd in die Berea Gardens Retirement Foundation Lily Kirchmann im Osten Londons zog, erwartete ihre Familie, dass sie dort die bestmögliche Pflege und Zuwendung erhalten würde. Nun ist eine alarmierende Aufnahme aus diesem Altenheim aufgetaucht, die zeigt, wie Shepherd von ihrer Pflegerin, Ncendiswa Mkencele, misshandelt wird. Immer schlägt Mkencele die wehrlose Frau und schubst sie herum. Mittlerweile hat die Pflegerin ihre Reue ausgedrückt, doch sie betont, nicht aus einer Laune heraus handgreiflich geworden zu sein. Angeblich habe Shepherd immer wieder rassistische Sprüche fallen lassen und sogar versucht, ihr Fäkalien ins Gesicht zu werfen. Shepherds Familie bestätigte, dass das Berea Gardens ihr mitgeteilt habe, dass die 84- Jährige das Personal körperlich angreifen würde. Die alte Dame leidet unter Demenz.

Anzeigen
Ganz gleich, welch unliebsames Verhalten Hope Shepherd an den Tag gelegt haben mag, rechtfertigt das in keiner Weise die Misshandlungen durch Ncendiswa Mkencele. Als Pflegerin ist es ihre Arbeit und Verantwortung, jenen zu helfen, die sich nicht selbst helfen können. Als Reaktion auf diese Aufnahme wurde Mkencele entlassen. Gegenwärtig wird der Fall von der Polizei untersucht. Welche Bestrafung verdient sie eurer Meinung nach? Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr Kenntnis von derartigen Misshandlungen hättet? Schreibt es uns in einem Kommentar und vergesst nicht, dieses Video auf Facebook zu teilen.