Cassandra Naud ist eine wunderhübsche Frau. Sie ist 22 Jahre jung, hat schöne braune Augen wie ein Reh und den beneidenswerten Körper einer Tänzerin. Doch das ist leider nicht der Grund, warum ihr die Leute hinterher starren. Seit Geburt hat sie auf der rechten Wange ein großes, behaartes Muttermal.

Anzeigen
Nachdem Cassandra geboren wurde, hatten ihre Eltern die Möglichkeit das Muttermal operativ entfernen zu lassen. Aber sie hatten Angst davor, dass ihre Tochter ihr Leben lang Narben haben würde. So kamen sie zu dem Entschluss, das Muttermal einfach zu lassen.

I've always looked good in red #tbt

A photo posted by Cassandra Naud (@cassandranaud) on


In einem Interview der Zeitung Daily Mail beschreibt sie, wie sie vor allen Dingen als Teenager von ihren Mitschülern gehänselt worden sei. Sie hätten gesagt: „Deine Haare im Gesicht sind ekelhaft." Zum Glück hat sie sich davon nicht einschüchtern lassen. 


Heute mag Cassandra ihr Muttermal. Sie sagt, es helfe ihr dabei, aus der Masse herauszustechen. 

It's a beautiful day out here in LA 🌞

A photo posted by Cassandra Naud (@cassandranaud) on


Wir finden sie hatte absolut recht mit ihrer Entscheidung. Und hoffen, dass sie noch andere Mädchen dazu ermutigt, zu ihrem Äußeren zu stehen.

Was haltet ihr von Cassandras Geschichte? Seid ihr schon einmal vor einer ähnlichen Entscheidung gestanden?