Verlassene Orte haben etwas Faszinierendes an sich: Wir fragen uns, wer das Gebäude früher genutzt hat und was die ehemaligen Besitzer dazu bewogen hat, es zu verlassen. Besonders rätselhaft ist diese kanadische Kirche mit zahlreichen Fundstücken im Inneren. Es sieht aus, als hätten die Eigentümer alles stehen und liegen gelassen und wären einfach gegangen, ohne jemals zurückzukehren. Eine Erklärung hierfür haben wir vom SF Globe auch nicht. Die gespenstige Atmosphäre an diesem Ort wurde durch diese schaurigen Bilder perfekt eingefangen. Beim Betrachten bekommen wir Gänsehaut. Werft einen Blick auf die folgenden Bilder und begebt euch auf eine Reise in die Vergangenheit.

Anzeigen
   
Uploading...

Die Abenteurer von Freaktography entdeckten diese verlassene Kirche in der kanadischen Provinz Ontario. Obwohl die Kirche offensichtlich seit Jahren nicht mehr genutzt wird (schaut euch nur das Innere an), sieht die Außenanlage doch einigermaßen gepflegt aus. Der Rasen ist jedenfalls gemäht. Im Gespräch mit der Huffington Post Canada berichtete Freaktography sogar von frischen Blumen auf vielen Gräbern des kircheneigenen Friedhofs ... Von außen betrachtet, wirkt dieser Ort nicht besonders gruselig oder heruntergekommen.   

Uploading...

Doch nur ein einziger Blick in das Innere der Kirche reicht, um eine Gänsehaut zu bekommen. Es ist nicht zu übersehen, dass sich dieser Ort des Gebetes im Zustand des Verfalls befindet: Die Decken und Wände sind von Wasserschäden gezeichnet, Schimmel macht sich breit. Trotzdem scheint sich jeder einzelne Gegenstand an seinem angestammten Platz zu befinden, einschließlich etwas in Fensternähe, das wie eine Blumenvase aussieht. Auch finden sich Bibeln auf den Stühlen und sogar ein aufgeschlagenes Notenheft in der Halterung am Klavier.   

Uploading...

Uploading...
Uploading...

Freaktography beschrieb der  Huffington Post Canada die unheimliche Erstbegehung wie folgt: „Komischerweise sah der Innenraum so aus, als hätte hier vergangenen Sonntag noch der letzte Gottesdienst stattgefunden.“ Und ohne die offensichtlichen Zeichen des Verfalls (und die Anzeichen von tierischen Eindringlingen), würden wir dem mit voller Überzeugung zustimmen. 

In der Kirche herrscht eindeutig eine ganz sonderbare Atmosphäre, wodurch diese ausgelöst wird, können wir jedoch nicht in Worte fassen. Doch dass etwas Seltsames in der Luft liegt, kann man beim Durchsehen dieser Fotografien erfühlen. 

Uploading...

Uploading...

Die vielleicht schaurigsten Fundstücke aus dieser verlassenen Kirche befinden sich auf dem Altar. Hierbei scheint es sich um die persönlichen Gegenstände des Pfarrers zu handeln, unter anderem eine Brille und handgeschriebene Notizen. Unglücklicherweise sind die Aufschriebe nicht mit einem Datum versehen, was Licht ins Dunkel bringen und uns einen Anhaltspunkt hätte liefern können, wann das Gotteshaus zuletzt genutzt wurde.

Uploading...
Uploading...

Was mit dieser verlassenen Kirche in Ontario geschah, können wir beim besten Willen nicht sagen. Diese Fotos werfen eher  Fragen auf, als Antworten zu liefern.

Habt ihr irgendwelche Informationen über diese verlassene Kirche? Findet ihr sie schön, unheimlich oder rufen die Bilder bei euch gemischte Gefühle hervor? Schreibt uns eure Eindrücke in einem Kommentar und fragt auch Freunde und Familie, was sie von diesen eigenartigen Aufnahmen halten.