Es gibt wohl kein kultigeres Kleidungsstück als das klassische Paar Blue Jeans. Beinahe in jeder Ecke dieser Welt finden sich Dutzende Menschen in blauen Denim-Jeans. 1853 durch Levi Strauss bekannt geworden, diente die erste Blue Jeans laut about.com als Ersatz für die ungemütlichen Canvas-Hosen, die Goldgräber während des Goldrauschs trugen. Denim ist ein besonders strapazierfähiger Stoff in Körperbindung, der zudem einen hohen Tragekomfort aufweist. Dank der typischen Indigofärbung erhält jede Jeans eine einzigartige Optik. 

Anzeigen
Kein Wunder also, dass die klassische Blue Jeans einen so wesentlichen Bestandteil in der heutigen Modewelt einnimmt. Doch trotz ihrer hohen Strapazierfähigkeit ist auch die Jeans nicht gegen Verschleiß gefeit.  Diese kurze Anleitung zeigt, wie man den alten Gesäßtaschen eine neue Funktion geben kann. Anstatt eure abgetragene Jeans wie üblich zu entsorgen, nehmt das nächste Mal doch einfach eine Schere in die Hand und verwandelt eure alte Denimhose in eine perfekte Gartenschürze.