Oktopusse sind faszinierende Kreaturen. Laut der Organisation OneKind sind sie die schlausten aller wirbellosen Tiere. Da ist es wenig überraschend, was dieser kleine Oktupus macht, als er in ein Einweckglas gesperrt wird. Nachdem der Deckel fest verschraubt wurde, macht sich der Oktopus an die Umsetzung seines Fluchtplanes. Dieses Video ist beachtenswert und eine perfekter Beweis für die Intelligenz dieser Geschöpfe. 

Anzeigen
Diverse Studien haben gezeigt, dass Oktopusse über ihre Beobachtungsgabe lernen, ähnlich wie wir Menschen. Sie sind in der Lage, Probleme zu lösen und sich selbst aus kniffligen Situationen zu befreien, was das nachfolgende Video beweist. Um nicht zu verhungern oder selbst gefressen zu werden, müssen sie sich schnell an ihre Umgebung anpassen. Laut dem Informationsportal „What Eats?“ sind Haie ihre Hauptfeinde. Oktopusse versprühen häufig Tinte, um ihrem Angreifer die Sicht zu vernebeln. Des Weiteren sind viele von ihnen im Stande, mit ihrer Umgebung zu verschmelzen, wodurch sie sich selbst in unmittelbarer Nähe ihrer Feine hervorragend verstecken können. Zudem verwenden sie Muschelschalen und andere Objekte, um sich dem Speiseplan ihrer Feinde zu entziehen. OneKind erläutert, dass sie die ersten wirbellosen Tiere sind, die „Werkzeuge“ benutzen und beispielsweise in der Lage sind, eine Muschelschale zum Schutz einsetzen.   

Schaut euch den folgenden Ausschnitt an und seht, wie dieser Oktopus mit einer brenzligen Situation umgeht. Am Ende des Videos wird niemand mehr bezweifeln, dass es sich hierbei um eines der intelligentesten Lebewesen auf unserem Planeten handelt. Schreibt uns in einem Kommentar, wie ihr die Sache seht.