Wenn ich einen Anruf von einem Callcenteragenten bekomme, dann versuche ich eigentlich immer, ihn mit einem „Nein, danke!“ abzuwimmeln. Auch wenn das ganz gut funktioniert, könnte es lustig sein, mal etwas Neues auszuprobieren. Lies dir dieses lustige Gespräch durch, das zurzeit im Internet kursiert.

Anzeigen
Hast du so etwas schon einmal probiert? Teile uns deine Erfahrungen in einem Kommentar mit.

*Telefonklingeln*

Ich: Hallo?

Anrufer: Hallo Herr Meier, ich rufe an von der Schulz Marktforschung GmbH. Hätten Sie Zeit, an einer kurzen Marktforschungsstudie teilzunehmen?

Ich: Wir hier bei Mering Consulting freuen uns immer, wenn wir unseren Kunden helfen können, Meinungsforschungsdaten zu sammeln!

Anrufer: Ähm … OK? Wie dem auch sei, die Umfrage dauert nur 5 Minuten. Am Ende der Umfrage können Sie an einer Verlosung teilnehmen und einen 3-tägigen Urlaub in Cancún gewinnen.

Ich: Das ist nicht nötig. Die in unserem Dienstleistungsvertrag geregelte Standartvergütung ist vollkommen ausreichend. Bitte denken Sie aber daran, dass wir Ihnen mindestens eine Stunde unserer Zeit in Rechnung stellen müssen, auch wenn dieser Anruf nur 5 Minuten dauert.

Anrufer: Nein, Herr Meier, diese Umfrage dauert wirklich nur 5 Minuten.

Ich: Ich verstehe, wir müssen Ihrer Firma aber trotzdem eine Stunde in Rechnung stellen. Das wären dann 180 €. Wir möchten Sie vorgehen? Haben Sie die Zahlung bereits vorbereitet? Dann bräuchte ich nur noch Ihren Firmencode.

Anrufer: Den habe ich nicht ... Sie können nur an einer Verlosung teilnehmen.

Ich: OK, alles klar. Bei kleineren Summen können wir das Ganze über eine Kreditkarte abwickeln. Dann läge der Betrag bei 205,54 €. Bitte geben Sie mir Ihre Kreditkartennummer.

Anrufer: Wie bitte? Wir zahlen keine 205 € für diesen Anruf!

Ich: Oh, sie haben vollkommen recht. Bitte entschuldigen Sie! Da wir dieses Gespräch nach 18 Uhr führen,  sind wir in der „Premium-Zeit“. Da müssen wir Ihnen natürlich mehr Berechnen. Ihr neuer Gesamtbetrag liegt bei 413,34 €. Vielen Dank, dass Sie mich daran erinnert haben!

Anrufer: Wie bitte? Nein, nein … Wir können Sie auch nach 18 Uhr anrufen. Der Gesetzgeber sagt, wir können Sie sogar bis 21 Uhr anrufen.

Ich: Wir von Mering Consulting sind bekannt dafür, dass wir den Bedürfnisse unserer Kunden rund um die Uhr befriedigen, doch von 18 Uhr abends bis 6 Uhr morgens sind wir in der „Premium-Zeit“. Bitte geben Sie mir Ihre Kreditkartennummer.

Anrufer: Wissen Sie, ich bekomme die Telefonnummern per Zufallsprinzip zugeteilt. Ich habe Sie nicht angerufen, das war der Computer.

Ich: Oh, ich verstehe.

Anrufer: Können wir dann mit der Umfrage beginnen?

Ich: Ja, natürlich, aber ich muss Ihnen noch unsere Auto-Dialer-Gebühr in Rechnung stellen. Die Zeit unserer Mitarbeiter ist so wertvoll, dass wir sie nicht verschwenden möchten. Mit dieser Gebühr liegt der ihr neuer Gesamtbetrag nun bei 606,97 €. Wie lauten die ersten vier Ziffern Ihrer Kreditkarte?

Anrufer: Bitte bleiben Sie in der Leitung, ich stelle Sie an meinen Vorgesetzten durch.

Ich: OK.

*5 Minuten später*

Vorgesetzter: Hallo Herr Meier, ich hörte, es gibt ein Problem?

Ich: Nein, überhaupt nicht. Wenn Sie mit Kreditkarte zahlen möchten liegt der Gesamtpreis für eine Stunde Beratung in der Premium-Zeit inklusive Auto-Dialer-Gebühr und des Aufpreises für ein Gespräch mit einem Vorgesetzten bei 929,38 €. Mit welcher Karte möchten Sie heute Zahlen? MasterCard, Visa oder American Express? 

Vorgesetzter: Aber wofür?

Ich: Na für meine Beratungsleistung für Ihre Umfrage natürlich. Welche Zahlungsmethode möchten Sie heute nutzen?

*Klick*