Jean Veloz (* als Jeanette Phelps) ist eine amerikanische Tänzerin, die in den 1920ern geboren wurde und vielen als die Hollywood-Stilikone des Lindy Hop bekannt ist, einem Tanzstil aus den 1930er Jahren in den USA. Als eine Mischung aus Jazz, Stepptanz, Breakaway und dem Chareston erlangte der Lindy Hop bei Swingtänzern allerorts große Beliebtheit.

Anzeigen
Jean begann ihre Karriere in jungen Jahren. Wie viele Teenager in den 1940ern tanzten Jean und ihre Brüder zum Zeitvertreib. Aus einer Laune heraus nahmen Jean und ihr Bruder Ray an einem Swing-Wettbewerb mit 500 Mitstreitern teil, den sie schließlich als Sieger verließen.

Nach einem Umzug nach Los Angeles im Jahr 1942 konnten Jean und ihr Bruder dann in den angesagtesten Clubs tanzen und ihr tänzerisches Können im Kreise der Elite perfektionieren. Ein Jahr später nahm Jean an einem Wettbewerb im American Legion Stadium in Hollywood teil. Dem Sieger winkten eine Screen Actors Guild-Mitgliedskarte und eine kleine Tanzrolle im Film "Swing Fever". Jean sicherte sich den ersten Platz, was ihr zahlreiche Türen öffnete.

Während Jean und Ray die Karriereleiter hochkletterten, mauserten sich Yolanda und Frank Veloz zum berühmtesten Paar der Tanzwelt. Als sich Yolanda 1948 zur Ruhe setzte, wurde Jean Franks neue Tanzpartnerin. Gemeinsam tanzten sie fünf Jahre lang in Franks TV-Show. 1963 heirateten die beiden und lebten bis zu Franks Tod im Jahr 1981 glücklich zusammen. Im selben Jahr setzte sich auch Jean zur Ruhe.

1992 kehrte Jean dann aus dem Ruhestand zurück und begeisterte die Welt mit ihrem Comeback. Nun schwingt sie wieder das Tanzbein und hat es 1996 sogar noch in die California Swing Dance Hall of Fame geschafft.

Mit mittlerweile 90 Jahren hegt Jean Veloz noch immer keinerlei Absichten, kürzerzutreten.